"Endstation Tessin" als Buch ist nun erhältlich!

«Endstation Tessin»

Leonardo Bassi Luzerner Hotelier mit brasilianischen Wurzeln, wirft den Tod seiner Schweizer Ehefrau aus der jahrelangen Routine. Als ihm auch noch die Diagnose eines gutartigen Gehirntumors gestellt wird, fällt er in ein mentales Loch.

Beherrscht von depressiven Gedanken, entflieht er der Realität mit dem Ziel, den Ferienkanton Tessin als Endstation seines Lebens anzusehen.

Doch am ersten Tag in der Sonnenstube der Schweiz wird er Augenzeuge vom dramatischen Tod eines jungen Ausländers, der mit seinem Motorrad verunglückt. Provoziert durch zwei Männer mit orientalischem Aussehen, die das Motorrad verfolgten.

Sein schwarzer Humor, verbunden mit blühender Phantasie und der Passion für Kriminalfilme sind ihm dienlich, der Beifahrerin des Motorrads bei der Flucht zu helfen. Eine junge Frau die sich als Asylantin aus Eritrea ausgibt und offensichtlich geübt im Lügen ist. Bassi unterstützt sie und ein geheimnisvoller Beschützer im Katz und Maus Spiel mit angeblichen Agenten des Regimes ihres Heimatlandes.

Ein Strudel von Lügen, Gewalt von Agenten und sarkastischen Anekdoten aus der eigenen Vergangenheit. Bassi erlebt zusammen mit dem Tessiner Commissario Carlo Celio eine turbulente Geschichte in einer der schönsten Regionen der Schweiz… ​

Mehr als nur ein Spionage Thriller:

Die treibende Hauptgeschichte des Romans ist ein satirischer Thriller, der sich nicht ganz ernst nimmt. Grösstenteils in der «ich» Form erzählt, will er vor allem unterhalten. Ein Genremix um kriminelle Aktivitäten fremder Staaten und deren kulturelle Unterschiede zur klassischen Schweiz, das reicht schon für eine Spionagestory. Jedoch mit einem augenzwinkernden Antihelden und dem skurrilen Kommissar als Hauptfiguren. Alles mit einer guten Portion Sozialkritik…

Der rote Faden in der Geschichte ist zudem der Einblick in die Gastronomie Scene mit der eigenen Welt von Emigranten voll witzigen Anekdoten. Aber auch die Andeutung einer Liebesgeschichte, die ein altes Ehepaar trotz steinigem Weg über Jahre begleitet hat…

Ach ja, zusätzlich gibt es detaillierte Beschreibungen der Schauplätze rund um die Sonnenstube der Schweiz mit ihrem mediterranen Flair. Und als kleiner Bonus sogar zwei, drei Kochrezepte für den Hausgebrauch…

Erschienen im Februar 2018!

Die Schweiz bald mit direktem Zugang zum Meer...

Der Roman zu dieser Überschrift entsteht gerade! Erscheinen wird er Ende 2018/Frühling 2019!