"TRB" - das schreiben ist mein Hobby

Aus Frutigen (Schweiz, Kanton Bern) stammend, Baujahr 1968 und Berner Oberländer Dialekt, da haben die Innerschweizer mit ihrem «Buuredeutsch» ihre liebe Mühe mich zu verstehen. Darum habe ich mir ein einigermassen verständliches Hochdeutsch, passables Portugiesisch, etwas Französisch und einige Sätze in Italienisch und Englisch angeeignet.

Bin verheiratet, wohne in Kriens und arbeite in Willisau. Als Beruf gebe ich normal «Gastgeber eines Freizeitzentrums» an. Wo ich Schriftsätze oft mit dem Kürzel TRB – Trummer Beat kennzeichne.

TRB liebt das Reisen und Kennenlernen anderer Kulturen, eines der liebsten Hobbys, das leider oft zu kurz kommt. Lesen, Film und klassische Filmmusik und das politische Geschehen verfolgen, diese Interessen sind bei der knappen Freizeit dominierend. Daraus entstand das Schreiben von Geschichten, in welchen das Reisen und Erleben in Gedanken grenzenlos sind. Um dabei, mit schrägem Humor verbunden, auch aktuelle Themen anzusprechen. Immer mit der nötigen Selbstironie und dem Respekt, sowie dem Versuch, einen Spannungsbogen zu erzeugen. Um den Leser mit diesen persönlichen Gedanken nicht infolge Langeweile zu ermüden …

Schon mein Lehrer erfreute sich an meinen Geschichten. Nur beim Vorlesen störten ihn die vielen Korrekturen mit Rotstift. Die Orthographie und Satzstellungen mit wilder Kommasetzung erschwerte das Lesen. Leider habe ich dieses Manko der Rechtschreibung selbst mit bald 50 Jahren nicht «verlernt». So dass ein Text von mir, der nicht lektoriert wurde, eingefleischten Deutschkennern die Haare zu Berge stehen lässt. Zur Beruhigung: Wenn auch nicht diese Einleitung, der Roman wurde von einem Profi lektoriert! Darum, wie man es beim fairen Analysieren eines Menschen machen sollte, schauen Sie mehr auf die inneren Werte als nur auf das Äussere… ​